Das Hospital São Carlos bringt Brasilien mit einer kontroversen Printkampagne zum Nachdenken

snygo-organs-are-ammunition6
Das Thema Organspende ist ein recht kontroverses. Idealerweise sollte sich jeder mal damit befassen, ob er mit seinen Organen nach seinem Tod Menschenleben retten möchte. Von daher ist der Spruch, den das Krankenhaus in der brasilianischen Stadt São Carlos auf Plakate drucken lässt, schon recht offensiv. „Wer seine Organe nicht spendet, nimmt letztlich das Leben derer, die sie brauchen“, steht da geschrieben. Man kann von dem Spruch halten, was man will, aber die dazugehörigen Motive sind schon ziemlich stark.

Zu sehen sind dort quer aufgeschnittene Pistolen und Gewehre, in denen schön säuberlich Organe aufgereiht sind – so, als würden sie sich nicht in einer Waffe, sondern im menschlichen Körper befinden. Das bringt die Betrachter zumindest zum Nachdenken über das Organspenden. Realisiert wurde die Kampagne von der Agentur Bolero Comunicação, die ihre Büros in Fortaleza hat.


(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein