Das Internet macht sich über die Statue von Cristiano Ronaldo lustig


Vor wenigen Tagen bekam der Flughafen von Madeira einen neuen Namen. Er ist jetzt nach dem Fußballer Cristiano Ronaldo benannt, der auf der Insel im Atlantik geboren wurde. Und anlässlich der Umbenennung wurde auf dem Flughafen auch eine Büste aufgestellt, die den Europameister zeigt – und deren Look erinnert nur entfernt an den Stürmer. Kein Wunder also, dass sich das Internet auf das bronzene Werk eingeschossen hat.

Fotomontagen der Büste auf Ronaldos durchtrainierten Körper machten auf Twitter ebenso die Runde wie Bilder, bei denen die Statue – ganz im Stil vom Horrorfilm „Es“ – aus dem Gulli blickt. Und irgendwie hat das Teil schon was Angsteinflößendes. Ebenso wie Ronaldo Pech mit den Künstlern hat, die seine ikonischen Ebenbilder schaffen. Schon als vor einigen Jahren eine Statue des Fußballers in seiner Heimatstadt Funchal aufgestellt wurde, hatte sie für Gespött gesorgt.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein