Das Klever X Raw im KlonBlog-Test: Ein stylisches und kraftvolles E-Bike

Werbeanzeige

Gadgets Wir testen - 2. Aug. 2017 von Andreas // Kommentare

Das Klever X Raw im KlonBlog-Test: Ein stylisches und kraftvolles E-Bike - klever mobility ebike klonblog 06
Ich habe ja schon einige Dinge zum Testen bekommen: Autos, Monitore, Bluetooth-Lautsprecher, Kopfhörer und so weiter. Aber dass ich mal ein E-Bike ausprobieren durfte, kam bislang noch nicht vor. Nun war es aber soweit. Die Firma Klever kam auf mich zu und wollte, dass ich mir das Klever X Raw mal genauer anschaue. Und da ließ ich mich natürlich nicht zweimal bitten.

In der Stadt bin ich eigentlich nur mit meinem Motorroller unterwegs. Klar, in einer Metropole wie Berlin ist man damit einfach viel schneller als mit dem Auto, hat keine Parkplatzsorgen und spart auch noch Benzin. So ein E-Bike geht da natürlich noch einen Schritt weiter. Es benötigt keinerlei Treibstoff und ist noch dazu umweltfreundlich. Also habe ich mit das Klever X Raw mal genauer angeschaut.

Das Klever X Raw im KlonBlog-Test: Ein stylisches und kraftvolles E-Bike - klever mobility ebike klonblog 01
Zunächst fiel mir die ansehnliche Form des Rahmens auf. Der neigt sich ziemlich stark nach hinten und zieht sich von knapp unter dem Lenker bis zum Hinterrad. Oben erhebt sich das Rohr, auf dem dann der Sattel Platz findet. Kein Wunder also, dass sich Klever bei der optischen Gestaltung des Fahrrads tatkräftige Unterstützung vom Designstudio Artefakt aus Darmstadt geholt hat. Zwischen der oberen und der unteren Stange des Rahmens, fast am Hinterrad, findet der Akku seinen Platz. Ich fand zwar, dass es zu Beginn nicht ganz einfach war, den Akku einzubauen, mit ein bisschen Übung geht es dann aber sehr einfach.

Das Klever X Raw im KlonBlog-Test: Ein stylisches und kraftvolles E-Bike - klever mobility ebike klonblog 03
Am Fahrrad sind so gut wie keine Kabel zu sehen. Die Bremskabel verschwinden am Lenker in den Rahmen und tauchen erst dort wieder auf, wo sie gebraucht werden. Das macht gleich einen hochwertigen Eindruck. Gleiches bewirken die 27,5 Zoll großen Reifen, die mit 2,4 Zoll besonders breit sind. Auch der Lenker zeichnet sich durch seine Breite aus, was ein besonders stabiles Fahrgefühl gibt. Nun aber genug zur Optik, kommen wir zur Performance des Bikes. Da nur drei Kilometer zwischen meiner Wohnung und der Arbeit liegen, wollte ich den Test lieber einen echten Experten machen lassen. Also bat ich einen Freund, der gerne mal 100 Kilometer und mehr am Tag zurücklegt.

Das Klever X Raw im KlonBlog-Test: Ein stylisches und kraftvolles E-Bike - klever mobility ebike klonblog 07
Für unseren Tester gab es einige Aspekte am Klever X Raw, von denen er sehr begeistert war. Dazu gehörte beispielsweise die Turbotaste, die kurzfristig die Geschwindigkeit erhöht. Ebenfalls per Knopfdruck wird die Bergabfahrhilfe aktiviert, die das Fahrrad automatisch bremst, wenn man steil nach unten fährt. Apropos Bremsen: Das passiert mit Rekuperation. Das bedeutet, dass die Bremsenergie in elektrische Energie umgewandelt wird. Dadurch erhöht sich beim Fahren die Reichweite, die das Bike mit Hilfe des Motors zurücklegen kann. Der Akku braucht übrigens rund sechs Stunden, bis er voll ist, dann beträgt seine Reichweite rund 50 Kilometer.

Das Klever X Raw im KlonBlog-Test: Ein stylisches und kraftvolles E-Bike - klever mobility ebike klonblog 05
Dank des Motors und den vier verschiedenen Modi High, Medium, Low und Ultralow erreicht man beim Fahren spielend leicht eine Geschwindigkeit von 27 km/h, ohne dass man viel treten muss. Man wird praktisch angeschoben und kommt selbst bei dieser stattlichen Geschwindigkeit kaum ins Schwitzen. Wenn es dann aber ein bisschen schneller sein soll, dann wird es langsam anstrengend. Da haben sowohl unser Tester als auch ich die Schaltung vermisst, bei der man die Übersetzung hätte ändern können.

Am Lenker gibt einen kleinen abnehmbaren Computer mit einem 2,2 Zoll großen Display, das Informationen wie die zurückgelegten Kilometer und die verbrannten Kalorien anzeigt. Per Bluetooth lässt sich eine Verbindung des Computers mit dem iPhone herstellen. Dann lassen sich eingehende Anrufe auf dem Display anzeigen. Leider ist das bislang die einzige Funktion, die diese Verbindung hervorbringt, ich denke aber, dass da in naher Zukunft noch einige dazukommen werden.

Das Klever X Raw im KlonBlog-Test: Ein stylisches und kraftvolles E-Bike - klever mobility ebike klonblog 04
Mit ein paar kleineren Abstrichen waren sowohl ich als auch unser Tester sehr angetan vom Klever X Raw. Und auch viele Passanten, die es vor unserem Büro haben stehen sehen, stoppten kurz, um es zu bewundern, oder stellten uns Fragen dazu. Meiner Meinung nach sind E-Bikes ohnehin die Zukunft des Pendelns, weil man selbst im Anzug darauf nicht ins Schwitzen kommt. Das Bike kostet rund 3.300 Euro.

Das Klever X Raw im KlonBlog-Test: Ein stylisches und kraftvolles E-Bike - klever mobility ebike klonblog 08Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Klever Mobility
Vielen dank für das Testrad, leider mussten wir es nach 14 Tagen wieder abgeben.
Fotos Copyright by KlonBlog.com


Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Design

Wallpaper mit Röntgenblick für das iPhone X - iphone x wallpaper 5
Qoobo – das erste schwanzwedelnde Kissen der Welt - quoobo kissen 6
Ein modernes Haus in Japan, geplant von Ichiro Tanaka - house jun ichiro tanaka 3

Wallpaper mit Röntgenblick für das iPhone X

Qoobo – das erste schwanzwedelnde Kissen der Welt

Ein modernes Haus in Japan, geplant von Ichiro Tanaka

Kategorie: Werbung

Zu Tode erschrocken: So reagieren Besucher der Nightmares Fear Factory in Kanada - fear factory canada 10
VIDEO: McDonald's verrät "Die Wahrheit über unser Beef" - mcdonalds beef kb10
Gut schlafen und gewinnen – mit den B&B Hotels! - bundb hotels kb 05

Zu Tode erschrocken: So reagieren Besucher der Nightmares Fear Factory in Kanada

VIDEO: McDonald’s verrät „Die Wahrheit über unser Beef“

Gut schlafen und gewinnen – mit den B&B Hotels!

Kategorie: Fun

Der Beer-Pong-Tisch von Evil Jared - Beer Pong Table9
Generation Google: Finde beim „Higher Lower Game“ heraus, was dem Menschen wichtiger ist - Higher Lower Game7
Die Influencer-Influenza – satirisches Porträt einer professionellen Blogger-Familie - unfluencer family 03

Der Beer-Pong-Tisch von Evil Jared

Generation Google: Finde beim „Higher Lower Game“ heraus, was dem Menschen wichtiger ist

Die Influencer-Influenza – satirisches Porträt einer professionellen Blogger-Familie