Das Konzept für ein Bus-Hostel vom Architekten Aristide Antonas

snygo_files003-bus-hostel

Bestimmt hast du ab und zu schon mal eine längere Reise im Bus gemacht. Dabei wirst du sicher festgestellt haben, wie gemütlich es in einem solchen Fahrzeug sein kann – wenn niemand neben dir sitzt und du dich so richtig breit machen kannst. Der griechische Architekt Aristide Antonas hat sich Gedanken darüber gemacht, wie man den Raum, den das Innere eines Busses bietet, sinnvoll zum Übernachten nutzen kann, und hat ein Bus-Hostel entworfen.

In Antonas‘ Vision verfügt der Doppelstockbus über sieben Betten, ein WC und einen Gemeinschaftsraum. Denkbar wäre ein solches Konzept nicht nur als kommerzielle Übernachtungsmöglichkeit mit festen Standort, sondern auch als Transportmittel für Touristen. Auch für Krisengebiete, wo auf die Schnelle eine Unterkunft für Flüchtlinge oder Obdachlose geschaffen werden muss, eignet sich die Bus-Lösung.






(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein