Das Künstlerteam Vienas prie Vieno errichtet ein Baumhaus auf einer Insel


Obwohl Litauen eine Ostseeküste und mehrere tausend Seen hat, weiß die Bevölkerung diesen Überfluss an natürlichen Gewässern nicht zu schätzen. Zumindest sieht das die Künstlergruppe Vienas prie Vieno so. Deshalb hat sie Designer dazu aufgerufen, Unterkünfte für zwei Personen zu entwerfen, die eine Übernachtung in dieser wunderbaren Natur ermöglichen. Gewonnen hat das Projekt „Open Cocoon“, ein Baumhaus mit einer interessanten Dachkonstruktion. Das Dach ist nämlich gleichzeitig die Tür, und wenn man sie öffnet, wird aus dem Häuschen eine überdachte Terrasse.

Nach Abschluss des Design-Wettbewerbs lud Vienas prie Vieno die Teilnehmer zu einem Workshop auf eine kleine Insel im See Indrajai ein. Dort wurde nicht nur der Cocoon gebaut, sondern auch das Gelände gesäubert und weitere Arbeiten verrichtet. Jeden Abend hielten Teilnehmer Vorträge und empfingen Gäste vom Festland. So wurde die einstmals isolierte Insel, auf der jahrzehntelang nur Tiere lebten, zu einem Ort der Kultur und Begegnung.

1:1 (One to One) workshop for arch builders, 10 days of Robinson life in small Lithuanian isla of love!“











(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein