„Das nackte Leben“: Nackter Besuch mit Baby im LWL-Museum Münster

Milo-Moire-das-nackte-Leben
„Wie wenig Abstraktion verträgt die Kunst?“ Mit dieser Frage beschäftigte sich Düsseldorfer Performance-Künstlerin Milo Moiré. Am 22. Februar besuchte sie deshalb die Ausstellung „Das nackte Leben“ im LWL-Museum in Münster. Allerdings splitternackt und mit ebenfalls nacktem Baby auf dem Arm. Gemeinsam schauten sich die beiden die Akte im Museum an und „wurden aufgrund ihrer Nacktheit selbst zum Akt“. Dabei holte Milo die dargestellten Motive real ins Museum und stellt gleichzeitig die Frage in den Raum, wie nah sich die Darstellungsform der Kunst am Alltäglichen bewegen darf…

Milo-Moire-das-nackte-Leben2

Foto & Video Credits: © Peter Palm

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein