Das Null-Stern-Hotelzimmer ohne Dach und Wände

swiss-alps-open-air-hotel-1
Wer will denn bitte gerne ein Hotel mit null Sternen buchen und dann auch noch über 200 Euro für eine Übernachtung zahlen? Menschen, die ein kleines Abenteuer erleben wollen.

Die Aktionskünstler Frank und Patrik Riklin haben ihr erstes Null-Stern-Hotel bereits 2008 in einem alten Appenzeller Schutzbunker eröffnet. Trotz Anfragen aus der ganzen Welt haben die Brüder das ungewöhnliche Gastrogewerbe geschlossen und machen nun auf Open-Air. Im idyllischen Safiental in der Schweiz steht nun das erste Doppelbett aus dem ehemaligen Bunkerhotel – unter freiem Himmel.

Tatsächlich findet sich nicht mehr drumherum, nur das Bett, der Himmel und die Natur warten dort auf die mutigen Gäste. Frank und Patrik haben weitere Freiluft-Hotelzimmer in Planung, verteilt im ganzen Land. Den Künstlerbrüdern geht es mit diesem Projekt natürlich nicht um gängige Klassifikationen, sondern vorrangig um eine neue Art des Erlebnisses. Und wenn man Glück hat und das Wetter stimmt, hat man eh so viele Sterne über sich, dass man mit dem Zählen gar nicht nachkommt. Mehr Infos findet ihr hier.





Copyright by Frank und Patrik Riklin (via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein