Das Photoshop-Musikvideo der Band Spoon


Obwohl Musikvideos ihren Zenit längst überschritten haben, gibt es dennoch immer wieder Exemplare, die einfach schön anzusehen sind. Denen liegt eine gute Idee zugrunde, die dann auch noch clever umgesetzt wurde. Das Video zum Song „Do I Have to Talk You Into It“ der US-amerikanischen Band Spoon ist so eins. Die gesamten gut vier Minuten des Clips spielen sich auf einem Computerbildschirm ab – genauer: in Photoshop.

Zu Beginn sehen wir ein paar Fotos von Britt Daniel, dem Sänger von Spoon. Dann macht sich die Maus an die Arbeit, lässt Elemente verschwinden, verändert Farben und fügt Motive hinzu. Bald wird es ganz absurd, wenn Daniels Haut abgelöst und erst durch Muskeln und dann durch Knochen ersetzt wird. Das Video, bei dem übrigens Brook Linder Regie führte, ist eine perfekte Persiflage des üblichen Vorgehens in der Show-Branche, stets und ständig Veränderungen an Foto- und Videomaterial vorzunehmen.

Spoon – Do I Have to Talk You Into It (Official Video)

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein