Das Restaurant Treves & Hyde in London spricht alle an


Als Restaurantbetreiber muss man sich ja meist entscheiden, ob man mit seinem Lokal eher gediegene oder eher lässige Gäste anziehen will. Oder man macht es wie das Treves & Hyde in London. Das will nämlich beide Zielgruppen gleichermaßen ansprechen. Zudem soll es sich sowohl für Frühstücks- als auch für Abendessensgäste eignen und auch dann als Treffpunkt funktionieren, wenn mal keine Mahlzeit ansteht.

Der Herausforderung, alle diese Ansprüche unter einen Hut zu bringen, hat sich das US-amerikanische Architektenbüro Grzywinski + Pons angenommen. Die vielen Sitzgelegenheiten lassen sich flexibel im Raum platzieren, außerdem gibt es mehrere Areale, die entweder für größe Gruppen oder private Unterhaltungen geeignet sind. Die offene Gestaltung des Interieurs sorgt tagsüber für genug Sonnenlicht. Bei der Einrichtung sowie den Materialien für die Möbel wurde ein Mix gewählt, der unter anderem aus Naturstein, Keramik, Holz und Beton besteht.







Design and info © Grzywinski+Pons
Images © Nicholas Worley

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein