Das Smartphone macht einsam: Fotoserie zeigt traurige Realität

snygo-removed-photo-series-by-eric-pickersgill3
Diese Bilder machen mich irgendwie traurig, obwohl jedes einzelne eine vollkommen alltägliche Situation aus unserem Leben zeigt. Eric Pickersgill hält uns mit seiner Fotoserie „Removed“ ganz einfach den Spiegel vor und schafft das auf unauffällige und doch eindringliche Weise. Das Thema ist unsere private Nutzung von Smartphone und Co. und wie diese unser soziales Leben beeinflusst. Dafür hat der Fotograf aus North Carolina ganz unterschiedliche Menschen in ganz unterschiedlichen Situationen festgehalten, in denen sie ihr Smartphone oder Tablet benutzen würden und währenddessen kein Auge mehr für die Welt um sich herum haben. Erst auf den zweiten Blick fällt auf: Es fehlen die Geräte. Eine geniale Schwarz-Weiß-Serie, die uns die Augen für eine ziemlich traurige Realität öffnet.













Copyright by Eric Pickersgill (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein