Das Street-Art-Festival The Crystal Ship im belgischen Ostend


The Crystal Ship ist der Name eines Street-Art-Festivals, das Anfang April in der belgischen Stadt Ostend stattfand. Mehr als 20 nationale und internationale Künstler hinterließen auf den Wänden der Ortschaft ihre überdimensionalen künstlerischen Visitenkarten. Zu ihnen gehörte beispielsweise der Franzose C215, dessen lebhafte Portraits sich wohltuend gegen den Hintergrund der Stadt abheben. Gleich mehrere Murals durfte der Künstler in Ostend kreieren.

Eine Woche hatten die eingeladenen Street Artists Zeit, sich mit ihren Werken zu beschäftigen, bevor sie am 8. und 9. April vom Publikum in Augenschein genommen wurden. Über 50.000 Besucher bekamen bei der Eröffnungsveranstaltung Stadtkarten in die Hand, die sie zu den Orten der Kunstwerke führten. Das Ziel der Veranstaltung, die in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal stattfand, ist es, Ostend zu einem wichtigen Standort für europäische Street Art werden zu lassen. Aus Deutschland war übrigens Johannes Mundinger anwesend.






Images by Bjørn Van Poucke and Ian Cox (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein