Das Walden Studio baut ein mobiles Mini-Haus

tiny-house-8
Heutzutage werden die Menschen immer mobiler und wollen am liebsten stets ihr Zuhause bei sich haben. Das niederländische Walden Studio hat genau zu diesem Zweck ein Haus auf Rädern gebaut, in dem auf einer Fläche von nur 17 Quadratmetern alles vorhanden ist, was man zum Leben braucht. Im offen gestalteten Innenraum gibt es neben einer Sitzecke auch eine voll ausgestattete Küche mit Ofen, Spülbecken, Arbeitsfläche und Schrank.

Der Schlafbereich ist nach oben versetzt, das Bad mit Dusche und Toilette liegt in einem separaten Zimmer darunter. Ein kleiner Ofen hält das Häuschen bei Kälte warm, Solarplatten auf dem Dach und ein Regenauffangsystem sorgen für Strom und Wasser. Vier Dachfenster und die riesige Eingangstür lassen ständig Sonnenlicht rein. Gebaut wurde das Haus übrigens für Marjolein Jonker, eine Niederländerin, die seit kurzem damit unterwegs ist und einen Blog über ihre Erlebnisse führt.












(via)

3 Kommentare

  1. Tiny-Homes sind ja gerade voll im Trend und ich muss sagen auch dieses hier ist sehr schön umgesetzt. Bis auf ein kleines Detail. Das Chemo-Klo hätte man wahrlich wesentlich schöner in das Haus einfügen/einarbeiten können. Ansonsten top!

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein