Das weltweite Festival „Sea Walls: Murals for Oceans“ von PangeaSeed


Die Weltmeere sind extrem bedroht, darin dürften sich die meisten Menschen einig sein. Deshalb gibt es immer wieder Projekte, die den Schutz der Ozeane zum Ziel haben. So hat das Künstler-Kollektiv PangeaSeed das Street-Art-Projekt „Sea Walls: Murals for Oceans“ ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um ein weltumspannendes Festival, in dessen Rahmen mehr als 250 Murals in Städten rund um den Globus entstehen sollen.

Die aktuelle Auflage von Sea Walls fand auf der mexikanischen Insel Cozumel statt. Während der rund einjährigen Vorbereitungszeit konnten PangeaSeed insgesamt 50 Künstler für das Event gewinnen. Darunter waren beispielsweise der US-Amerikaner Christopher Konecki, der Hawaiianer Kai’ili Kaulukukui und der Argentinier Franco Fasoli. Sie alle verschönerten die Häuser von Cozumel mit 35 eindrucksvollen Wandbildern, die sich mit dringenden Themen wie dem Schutz der Korallenriffe, der Verschmutzung durch Plastik und dem Shark-Finning befassen.

Sea Walls: Artists for Oceans is PangeaSeed Foundation’s public art program that brings the message of ocean conservation into streets around the globe. By collaborating with an ever-growing community of 200+ international contemporary artists, we have created nearly 300 murals in 12 countries around the world since the program’s establishment in 2014.“

Bicicleta Sem Freio

Christopher Konecki

Dherzu Uzala

Ever

Faith47

Hueman

Jason Botkin

Franco Fasoli – Jaz

Kai’ili Kaulukukui


Seher One
(via)
Teaser-Bild – Fintan Magee

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein