Das Wiko Slide Phablet bei uns im Test

snygo_files004-wiko-slide

Wir haben wieder ein neues Smartphone ausprobiert. Dieses Mal ist es das Wiko Slide. Das Wiko Slide ist in diesem Sommer neu auf den Markt gekommen und richtet sich ganz klar an Leute, die ein großes Display bevorzugen, denn durch sein 5,5”-Display fällt es schon ganz klar in die Kategorie Phablet. Dennoch kommt es zu einem günstigen Preis. Wir haben es also einfach mal für unsere Alltagsansprüche ausprobiert.

Nach dem Auspacken muss man nur den Akku und seine SIM-Karte einlegen und schon kann es losgehen. Toll ist, dass sogar zwei SIM-Karten in das Gerät passen. Das ist besonders im Urlaub praktisch oder wenn man mehrere Telefonnummern hat, die man in einem Gerät nutzen möchte. Auf dem Slide läuft die neueste Version von Android. Die Apps laden schnell, das Surfen im Internet macht Spaß und man kann wirklich nicht meckern. Die Kamera macht 8MP-Bilder, das reicht uns vollkommen aus.

Die Größe des Displays ist dabei sicherlich Geschmacksache. Viele Dinge sind auf einem größeren Bild einfacher zu erledigen, dafür fällt mir die Bedienung mit einer Hand schon schwer, weil ich mit dem Daumen nicht an alle Ecken komme, und für die Hosentasche ist das natürlich auch schon grenzwertig. Schade ist, dass das Slide nur eine qHD-Auflösung bietet. Das heißt 960 x 540 Pixel und kein Full-HD, da können Bilder bei genauem Hingucken schonmal unscharf wirken. Aber bei dem günstigen Preis des Geräts muss man eben irgendwo Abstriche machen.

Was uns ein bisschen irritiert, ist der USB-Anschluss oben am Gerät anstatt unten, wie man es von vielen Herstellern gewohnt ist. Wenn man sein Smartphone im Auto lädt, ist das total unpraktisch. Außerdem ist die mattschwarze Rückseite des Geräts extrem fingerabdruckempfindlich, lässt sich so einfach gar nicht abwischen und sieht also immer irgendwie schmutzig aus. Das mag aber bei den anderen Farbvarianten anders aussehen.

Wer sich an diesen Dingen nicht stört, bekommt mit dem Wiko Slide ein tolles Einsteiger-Phablet, mit allem, was man im normalen Alltag so braucht. Für den auffällig günstigen Preis von 169 € kriegt man es zum Beispiel bei amazon und kann sogar zwischen vier Farben auswählen.







Images Copyright by KlonBlog and Wiko

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein