Denyer entfernt einen Kran aus einem Foto


In Baltimore im US-Bundesstaat Maryland steht die Zuckerfabrik der Firma Domino Sugars. Von diesem Gebäude wollte der Fotograf Paul Fredericksen unbedingt ein Bild machen. Allerdings stand davor über Monate ein Kran, der den Blick unschön verstellte. Fredericksen machte das Foto dennoch, weil er hoffte, den Kran in der Nachbearbeitung noch entfernen zu können. Da ihm dies allerdings nicht gelang, bat er einen Experten zu Hilfe.

Denyer nennt sich der Profi, der tatsächlich das Unfassbare schaffte: In einer gut zweistündigen Sitzung sorgte er dafür, dass Fredericksens Bild vom Kran befreit wurde. Dafür bemühte der Brite nicht nur Photoshop, sondern auch Google. Denn dank der Bildersuche fand er Aufnahmen der Fabrik ohne Kran und kopierte Teile daraus in Fredericksens Foto. Neben einem vier Minuten langen Zeitraffer hat Denyer seine Arbeit an dem Foto übrigens auch in Echtzeit als Video online gestellt.

Pfred posted a photo to the /r/photography IRC channel but wasn’t happy because of the crane. I said I could take it out for him, he laughed, 2 hours later and the crane is history. There were a few more bits to do, but I hit my self imposed time limit so left it there.

Crane Removal – Timelapse

(via)

4 Kommentare

  1. Ich vermute, du kennst dich in diesem Metier nicht aus. So eine Bearbeitung ist mittlerweile ganz und gebe. Dieses Beispiel ist nun wirklich nicht der Rede wert… normaler Profi-Alltag.
    Wenn Du dann wirklich beeindruckendes sehen möchtest, das suche doch Mal nach „Composing“.

  2. Schließe mich Projekt5 an.
    So etwas haben wir schon in den 90ern gemacht, als Photoshop in Version 2.5 noch auf 4 Disketten passte. Habe die aus Nostalgie immer noch. ;-)
    Cool ist tatsächlich nur, dass er sich im Zeitalter der „Digitalisierung“ kein Bild mehr vor Ort machen muss, sondern es online recherchieren kann.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein