Der Adolf-Hitler-Platz hatte sich bei Google Maps eingeschlichen

snygo_files001-google-adolf-hitler-platz

In den letzten Tagen gab es ja einen ganz schönen Rummel in den Medien, weil am Donnerstagabend bei Google Maps plötzlich der Adolf-Hitler-Platz in Berlin gefunden wurde. Der heutige Theodor-Heuss-Platz hieß tatsächlich mal so, von 1933 bis 1945. Aber das war ja eindeutig vor Googles Zeit. Wie kam der Name also da rein? Wie sich herausstellte, hatte jemand die Namensänderung über den Map Maker vorgeschlagen. So nimmt Google viele Wünsche entgegen, um die Karten aktueller zu halten. Eigentlich werden die dann auch immer von Moderatoren überprüft, aber beim Adolf-Hitler-Platz ist offenbar keinem was aufgefallen. Nach einigen Stunden war der Fehler aber wieder behoben und Google hat sich inzwischen entschuldigt. Ob man wohl auch im Streetview alte Schwarz-Weiß-Bilder von damals gesehen hat?

via

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein