Der Architekt Amer kartographiert die Stadt als Globus

planet-1
Der Londoner Architekt und Weltenbummler Amer TendToTravel gibt mit seinen Zeichnungen eine neue Perspektive auf die Struktur von Städten aus der Vogelperspektive. Seine Arbeiten haben allerdings ein besonderes Markenzeichen: Er denkt sich die Städte rund und als einen kleinen Globus.

Diese Vorstellung macht jede Stadt zu einem besonderen und anderen Planten, deren verschiedene Oberflächen jeweils eine ganz eigene Beschaffenheit haben. Ihre Landschaften werden aus den unterschiedlichen Höhen der Häuser und den besonderen Bauwerken gebildet, die durch die eingearbeiteten Straßensystemen durchzogen und geordnet werden. Amers Zeichnungen entspringen dabei nicht nur den spannenden Beobachtungen eines Architekten, der die Muster einer Stadt einfängt, sondern besitzen auch eine künstlerische Interpretation, in der jede Stadt zu einem abgeschlossenen Mikrokosmos wird.




(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein