Der Augenblick, wenn mit Wasser gefüllte Luftballons zerbersten

Das Internet ist voll mit Aufnahmen von platzenden Luftballons. Auch die Slow Mo Guys haben ihren Spaß daran, Ballons zum Bersten zu bringen. Doch es gibt einen Fotografen, der einen erstaunlichen Aufwand betreibt, um genau den Moment zu erwischen, wenn sich die Gummihaut nach einem Einstich öffnet. Edward Horsford hat Industrial Design studiert und nutzt sein technisches Know-how, um atemberaubende Bilder hervorzubringen. Alles beginnt mit kleinen Luftballons, die er mit Wasser und oft auch Farbe füllt. Hinzu kommt ein schnelles Blitzlicht (oder mehrere) und ein monochromer Hintergrund.

A series of experiments investigating how everyday objects look at high-speed. Things we’ve all seen, and yet haven’t seen.“

Der Rest ist dunkel. Tatsächlich beginnt Edward Horsford erst nach Sonnenuntergang mit dem Set-Aufbau, wie er dem Magazin DIY Photography verraten hat. Fehlen eigentlich nur noch die spitze Metallstange, mit der er den Ballon anpikst und perfektes Timing, wenn es darum geht, auf den Remote-Auslöser zu drücken. Voilà, was für eine Momentaufnahme!










(via) Copyright Edward Horsford

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein