Der Bakterien-Handabdruck von Tasha Sturm

snygo_files001-Bakterien-Handabdruck
Dass sich Kinder gerne schmutzig machen, wenn sie draußen spielen, wissen wir ja. Die Labortechnikerin Tasha Sturm wollte es mal genau wissen und hat die Hand ihres achtjährigen Sohnes unter dem Mikroskop untersucht. Und siehe da: Alles ist voll mit Bakterien, Pilzen und anderen Mikroorganismen. Doch so bedenklich das sein mag, so schön ist es auch. Schau dir nur mal diese hübschen Formen und Farben an!

Sturm arbeitet am Cabrillo College in Kalifornien. Das farbenfrohe Bakterienbild hat sie in einem kompliziert klingenden Prozess hergestellt, in dem sie den Handabdruck mit einem Nährmedium namens Casein-Soja-Pepton-Agar bearbeitet hat. Selbstverständlich haben auch ihre Studenten etwas davon, denn die kriegen ihr Lehrmaterial buchstäblich aus erster Hand geliefert. Auch wenn das meiste, was sich in der Hand des Kindes befindet, harmlos ist, schadet es nicht, wenn du dir ab und zu die Hände wäschst.



(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein