Der Balmuda GreenFan Ventilator bei uns im Test

balmuda-green-fan9
Heute ist es aber auch warm! Bei euch auch? Wir haben heute Glück hier im Büro, denn wir haben etwas besonders Praktisches mit der Post bekommen, dass wir gerade jetzt ausprobieren: Einen nagelneuen und extrem coolen Ventilator. Er heißt GreenFan und kommt von der japanischen Firma Balmuda. Wir freuen uns gerade sehr über ihn und warum, das erzähl ich euch gleich mal der Reihe nach.

Das Design des GreenFan verfolgt nicht nur optisch ein minimalistisches Konzept, er besteht auch aus relativ wenigen Einzelteilen als wir ihn aus dem Karton holen. Das Zusammenbauen ist schnell gemacht und auch einfach und es gibt eine übersichtliche Bilderanleitung dazu. Einen Eindruck bekommt ihr auch in dem Video unten, das wir bei YouTube gefunden haben. Man hat außerdem die Wahl, die mitgelieferte Verlängerungsstange einzubauen oder nicht, so kann man sich einen Tisch- oder einen Standventilator bauen. Das Stecksystem ist supereinfach und man kann die Höhe jederzeit wieder verändern.

Wenn der GreenFan aufgebaut ist, kann man ihn in seiner ganzen Schönheit bewundern. Denn immerhin hat er 2012 den Reddot Design Award gewonnen und 2013 den iF Design Award. Ich muss ja sagen, so krass supermodern sieht er nun auch nicht aus, er erinnert mich eher an die Zeiten, als alle Produkte plötzlich weiß wurden und wie Apple aussehen wollten. Dennoch ist er natürlich schick und um Welten schöner als unser alter Ventilatorzombie hier. Aber ich gehe auch davon aus, dass diese Awards die fortschrittliche Technik und Funktion insgesamt mitbewerten.

balmuda-green-fan12
Unser erster Eindruck beim Einschalten: Ist er jetzt an? Der ist ja so leise?! Auf der niedrigsten Stufe hört man ihn praktisch gar nicht. Aber man spürt seinen leichten Wind sogar aus fünf Metern Entfernung. Cool. Auf der höchsten Stufe bläst er locker 10 Meter weit und ist dabei immer noch nicht laut, 13 dB sollen das dann sein. Sein Stromverbrauch soll auch extrem niedrig sein.

Das Besondere an seinem Wind ist, dass er durch zwei verschiedene Rotorblätter erzeugt wird, die unterschiedlich schnell sind und daher nicht so einen Luftwirbel erzeugen wie andere Ventilatoren. Der Wind aus dem GreenFan ist eher mit natürlichem Wind draußen vergleichbar und verteilt sich gleichmäßiger und ist damit auch angenehmer auf der Haut. Das können wir gerade sehr wohl bestätigen.

balmuda-green-fan10
Aber was kann er noch alles? Er kann in vier Stufen Wind machen und er kann sich natürlich auch hin und her bewegen. Den Winkel kann man auch selbst einstellen. Sehr cool ist natürlich die Fernbedienung. So muss man nicht extra aufstehen, wenn man ihn bedienen will. Und er hat einen Timer. Damit kann man einstellen, dass er sich automatisch nach 1, 2, 3 oder 4 Stunden abschaltet. Wenn man ihn laufen lässt, schaltet er sich nach 12 Stunden von alleine ab.

Also wir sind begeistert. Der Sommer kann kommen! Mit einem stattlichen Preis von 349€ (aktuell bei Amazon) ist der GreenFan zwar nicht gerade günstig, man muss dabei aber wohl berücksichtigen, dass einige Jahre Forschung in die ausgefeilte Technik gegangen sind. Und man bekommt zwei Ventilatoren in einem und ein besonders angenehmes Raumklima dazu. Wir können ihn euch empfehlen!







Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Balmuda. Vielen Dank für das Testgerät.

 

5 Kommentare

  1. Serwus,
    Dieser Thread kommt mir auch sehr gelegen, da ich auch gerade auf der Suche nach einer Kühlmöglichkeit bin. Eine Klimaanlage kommt auf keinen Fall in Frage, da es erstens zu teuer ist, zweitens habe ich dagegen eine Abneigung. Einen Tischventilator hatte ich auch bereits im Keller herumstehen, den ich mal im Sommer ab und zu in Betrieb nehme, allerdings kühlt dieser nicht so stark, wodurch die Zimmertemperatur, um ein Tick sogar wärmer wird. Aber ein Turmventilator ist schon eine wesentlich bessere Alternative, hatte kurz einen in Verwendung und kann ihn auch weiterempfehlen.
    Gruß

  2. Optisch ein äußerst ansprechendes Gerät, allerdings wirklich etwas teuer. Die Funktion ist jedoch so gut, dass ich das Gerät trotzdem ohne Einschränkungen weiterempfehlen würde.

    LG

  3. Bei richtigen Umgang mit einem Ventilator ist man vor Erkältungen geschützt. An drückend heißen Tage kann man ruhig eien Ventilator laufen lassen. In den südlichen Ländern gehören Ventilatoren fast schon zur grundausstattung von Wohnungen und Restaurants.

  4. Ein toller Ventilator mit sehr guten Funktionen, erfordert aber auch ein höheres Investment. Bei dem Preis kann man sich überlegen, ob man dann doch nicht lieber zu einer mobilen Klimaanlage greift. Diese bringt nicht nur Wind, sondern kühlt die Luft auch tatsächlich ab. Viele Grüße, Kathi.

  5. Das Geraet ist eine Wucht. Da lohnt sich jeder Cent. Unser Wohnzimmer ist groß und hat eine hohe Decke.
    In dem Raum ist in jeder Ecke ein anderes Klima bzw. oben warm unten kalt.
    Das hat sich jetzt mit dem Luftzirkulator geändert.
    Das Raumklima ist angehm und fühlt sich gleich an, egal wo man steht. Würde es wieder kaufen. Habe auch andere Ventilatoren aber keins zu leise wie diese

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein