Der Banff National Park in einem Zeitraffer-Video von Ben Schulte

Die unberührte Natur Kanadas ist beinahe schon legendär. Der Hamburger Fotograf Ben Schulte hat sich im vergangenen Sommer auf den Weg nach Nordamerika gemacht und dem Banff National Park einen Besuch abgestattet. Dabei hat er den kurzen, aber nicht minder eindrucksvollen Kurzfilm „Banff Awakening“ gedreht. Im Zeitraffer rollen die Wolken über die massiven Felsgipfel und fließt das klare Wasser übers Gestein.

Schulte war im Juni 2017 im Nationalpark, als dieser gerade aus seinem langen Winterschlaf aufwachte. Allein an den Bildern ist zu erkennen, wie ruhig es in der Gegend ist. Schulte liebt das Reisen und hat vor zwei Jahren auch Aufnahmen in Namibia gemacht. Seine Liebe für Zeitraffer-Videos erwachte vor sechs Jahren, als er „TimeScapes“ von Tom Lowe sah. Danach wollte er nur noch solche Filme machen. Auf Instagram zeigt Schulte immer mal wieder Schnappschüsse von seinen Reisen.


Copyright Ben Schulte

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein