Der Bluetooth-Tracker Tile hat jetzt austauschbare Batterien

Hast du manchmal Schwierigkeiten, deinen Schlüssel oder dein Portemonnaie zu finden, weil du nicht mehr weißt, wo du sie hingelegt hast? Dann geht es dir wie mir. Ständig verlege ich etwas, und bis vor ein paar Jahren musste ich immer wieder lange danach suchen. Dann bin ich auf Tile gestoßen – und schlagartig war das Problem gelöst. Mit Tile findest du nämlich ganz einfach Gegenstände wieder, die du verlegt hast.

Das Prinzip ist simpel: Zunächst bringst du den Bluetooth-Tracker an deinem Schlüsselbund an. Für die Geldbörse gibt es die besonders schmale Variante Tile Slim. Anschließend lädst du die kostenlose Tile App herunter und aktivierst den Tracker. Ist das erledigt, kannst du ihn über die App klingeln lassen – vorausgesetzt, er ist irgendwo in deiner Nähe. Wenn das nicht der Fall ist, dann siehst du auf einer Karte in der App, wo du den Gegenstand liegen gelassen hast.

Das ist aber noch nicht alles. Findest du deinen Schlüssel oder dein Portemonnaie trotzdem nicht, dann kannst du auf die größte Such-Community der Welt zurückgreifen. Jedes Smartphone, auf dem die App installiert ist und das in der Nähe von deinem Tile ist, schickt dir eine Information über seinen Standort. Das passiert anonym, so dass sonst niemand erfährt, wo der vermisste Gegenstand ist.

So praktisch das System auch ist: Bis vor kurzem gab es eine Sache, die mich daran gestört hat. Immer wenn die Batterie von einem Tile leer war, musste ich das ganze Gerät austauschen. Die aktuelle Generation verwendet nun aber Batterien, die sich ganz einfach wechseln lassen. Wenn dich der Tracker interessiert, dann bekommst du ein Viererpack für 65 Euro auf Amazon.







Tile | Family NEW 2018

Copyright Tile Inc.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein