Der britische Architekt John Pawson lässt in Unterliezheim eine erstaunliche Holzkapelle entstehen

Was aus der Ferne nach einem ordentlichen Stapel frisch gefällter Baumstämme aussieht, erweist sich ein paar Schritte weiter als eine kleine Kapelle. Diesen Ort der Stille und der Kontemplation entwarf der berühmte britische Designer und Architekt John Pawson speziell für Radfahrer, welche diese Strecke gerne mit ihren Trekkingbikes abfahren. Selbstverständlich sind auch Wanderer hier herzlich willkommen.

A small path leads to the chapel’s entrance, located at the transitional point between woodland and open ground. The architecture is framed as the simplest of gestures.“

Die Kapelle fügt sich nahtlos in ihre natürliche, schlichte Umgebung ein und lädt zum Eintreten ein. Die Innenausstattung ist minimalistisch gehalten und ich stelle mir gerade vor, wie der Besucher in die herrlichen Holzaromen eintaucht und sich vor das kleine Fenster setzt, um eine kurze Zeit der Abgeschiedenheit zu genießen.

Es ist heilsam, mal bewusst inne zu halten und in jeder Hinsicht die gewohnte Bahn zu verlassen. Einer findet zu sich selbst im Gebet, ein anderer – im Betrachten der majestätischen Natur, noch jemand vielleicht in der Musik. Eine einsame Kapelle ist ein solcher Ort der inneren Einkehr, an dem wir endlich nur wir selbst sein dürfen, ohne auch irgendeine Rolle einnehmen zu müssen.







(via) Copyright John Pawson

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein