Der E-Roller-Verleiher Coup verändert sein Preismodell

Solltest du in Berlin leben, dann sind sie dir eventuell schon aufgefallen: die E-Roller der Firma Coup. Hunderte davon stehen in der Stadt rum und können ausgeliehen werden. Mit Hilfe der Coup-App kannst du einen Roller in deiner Nähe reservieren und später auch starten. Je länger du unterwegs bist, desto mehr zahlst du – wobei Coup demnächst seine Tarife ändert.

Bislang hat eine halbstündige Fahrt pauschal drei Euro gekostet, danach war alle zehn Minuten ein weiterer Euro fällig. Ab dem 1. April zahlst du für die ersten zehn Minuten 2,10 Euro, jede weitere Minute schlägt mit 21 Cent zu Buche. Praktisch bedeutet das: Ab April zahlst du für Fahrten bis 14 Minuten weniger, darüber hinaus wird’s teurer. Wir sind ja der Meinung, dass das genau der falsche Weg ist. Der Service sollte generell günstiger sein, damit ihn möglichst viele Leute nutzen.


(via) Copyright COUP Mobility GmbH

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein