Der erste Trailer zu Eminems Battlerap-Film “Bodied” bringt “8 Mile” nach 2018

Mit seiner filmischen Biographie “8 Mile” schuf Eminem 2002 einen Musikfilm-Klassiker. “Bodied” soll an den Erfolg anknüpfen und widmet sich demselben Thema aus einer anderen Perspektive: Rap-Battles.

Die Battlekultur steht aktuell auf ihrem bisherigen Höhepunkt, Live-Battles werden einem immer größeren Publikum zugänglich. Auch in Deutschland gewinnen Ligen wie DLTLLY, TTT oder BRB an Popularität, international hat das Thema eine noch größere Tragweite.

“Bodied” beschäftigt sich mit dem Aufstieg eines jungen, talentierten Battlerappers (Calum Worthy), der in einer Szene Fuß fasst, deren harschem Umfeld er eigentlich nicht gewachsen zu sein scheint. Wie der erste Trailer verrät, befasst sich der Film nicht nur oberflächlich mit dem Thema, sondern scheut auch vor sensiblen, in der Szene aber überaus präsenten, Themen wie Rassismus und Redefreiheit nicht.

“Bodied” leitet sich vom Slangwort “bodybagged”, also quasi “geleichensackt”, ab, was einen Battlerap-Terminus für die komplette Zerstörung des Kontrahenten darstellt. Ab dem 2. November wird der Film in ausgewählten Kinos und auf YouTube Premium zu sehen sein.


Bodied – Official Trailer – Produced by Eminem.

(via) Copyright Youtube Original I NEON

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein