Der Feuerring hat den Grillmarkt revolutioniert

KlonBlog Style Wir testen - 12. Aug. 2015 von Andreas // Kommentare

snygo_files009-feuerring
Vor einigen Wochen haben wir hier im KlonBlog bereits über den Feuerring berichtet. Ich selber bin ein großer Fan vom Grillen und vom Kochen und bin zuhause auch mit einem Beefer und mehrere Weber-Grills ausgestattet. Auch so experimentiere ich gern mit dem Feuer. Da reizt mich der Feuerring natürlich auch sehr, genauso wie euch. Denn zum Thema kamen sehr viele Mails hereingeflattert – mit Fragen oder günstigeren Alternativen. Viele wollten aber auch einfach wissen, ob man die Feuerschalen irgendwo – z.B. innerhalb eines Workshops – testen kann. Also sind wir der Sache einfach mal auf den Grund gegangen und haben ein Interview mit dem Gründer des Feuerring geführt.

Der Künstler Andreas Reichlin hat den Feuerring – das Original entworfen. Dieses ästhetische Designobjekt, das Formschönheit mit hochstehender, gesunder Kulinarik verbindet, lädt Frauen und Männer zu einzigartigem Genuss und fröhlichem Zusammensitzen rund um ein flackerndes Feuer ein. Im Interview äussert sich Andreas Reichlin zu seiner Philosophie und zu Nachahmern.

Andreas Reichlin, was macht den Feuerring – das Original so speziell, dass er kopiert wird?

Die hinter dem Feuerring stehende Philosophie trifft einen Nerv der Gesellschaft. Man möchte wieder geniessen, sich Zeit nehmen, Achtsamkeit leben. Der Feuerring hat den Grillmarkt revolutioniert und Bedürfnisse kreiert. Deshalb gibt es halt Nachahmer, die schnelles Geld verdienen wollen und sich aus fehlender Kreativität an bestehenden Produkten orientieren.

snygo_files008-poler-dutch-oven
Sind die Nachahmer ein Problem?

Vielfalt auf dem Markt ist kein Problem. Was hingegen wirklich weh tut, ist, dass uns inzwischen geantwortet wird, es könne ja jeder sagen, er sei das Original. Dabei haben wir den Feuerring als Marke schützen und in dieser Art sogar europaweit patentieren lassen! Dieses Patent haben wir erhalten, weil es ein derartiges Produkt noch nicht gegeben hat. Zudem finden wir es gemein und nicht innovativ, wenn Texte aus unserer Website abgeschrieben und Bilder übernommen werden sowie das Patent so abgeändert wird, dass das Grillen nicht mehr funktioniert und auch das Material nicht hält.

Wie geben Sie diesen «Kopierern» Kontra?

Indem wir auf unsere Stärken setzen. Und das ist primär die hohe Qualität unserer Grillschalen, so dass die potenziellen Kunden sofort erkennen, dass sie es mit dem Original zu tun haben. Dies geht von der perfekten Verarbeitung des Feuerrings über hochstehendes Bildmaterial bis zu schönen, unverwechselbaren Inseraten. Zweitens orientieren wir uns an regionalen Ressourcen und versuchen, bezüglich Herstellung möglichst mit allen Produkten am Standort zu bleiben. Auch das Thema Nachhaltigkeit macht den Feuerring zu einer einmaligen und hochwertigen Sache: Beispielsweise ist die Verpackung, die Inbox, selbst designt und erstellt und wird in einer sozialen Einrichtung gefertigt. Nach dem Auspacken kann das Holz gleich für das erste Feuer verwendet werden.

snygo_files005-feuerring
Wer abkupfert, sollte bestraft werden. Was meinen Sie dazu?

Bestrafung liegt uns fern. Allerdings sollen die Nachahmer endlich aufhören, unsere Ideen zu stehlen und so zu tun, als hätten sie diese Ideen gehabt. Ich komme aus der Kunst und sehe es deshalb pragmatisch: Kopiert ein Künstler die Ideen eines anderen, verweigern ihn die guten Galerien, Sammler und öffentlichen Institutionen; der Nachahmer wird nicht mehr ernst genommen. Dieser Gedanke beruhigt zumindest mein Künstlerherz.

Der Feuerring hat den Grillmarkt revolutioniert - snygo files001 feuerring 02
Der Feuerring hat den Grillmarkt revolutioniert - snygo files002 feuerring
Der Feuerring hat den Grillmarkt revolutioniert - snygo files003 feuerring1
Der Feuerring hat den Grillmarkt revolutioniert - snygo files004 feuerring
Copyright der Bilder: Feuerring.ch und srfo.to


Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Design

Die "Vogue" bittet acht Designer, ihre Redaktionsräume neu zu gestalten - life vogue italia proposals offices milan design week 02
Von Schrott zu Schreibtisch: Die Verwandlung eines Trucks - someone turned an abandoned truck into a workspace and the process is incredible 08
Das Cheriton Baumhaus in Somerset, England ist ein Traum für alle Naturliebhaber - cheriton treehouse in somerset 03

Die „Vogue“ bittet acht Designer, ihre Redaktionsräume neu zu gestalten

Von Schrott zu Schreibtisch: Die Verwandlung eines Trucks

Das Cheriton Baumhaus in Somerset, England ist ein Traum für alle Naturliebhaber

Kategorie: Fotografie

Wunderschönes Warschau bei Nacht – von Luke Pomotowski gesehen - Luke Pomotowski Warsaw At Night 10
Nikolaj Beyer macht alles zum Schuhwerk - quirky shoes made from everyday items 07
Women of Light – Beeindruckende Aktfotografie von Dani Olivier - women of light dani olivier verhuellt entbloesste damen mit lichtprojektionen 00

Wunderschönes Warschau bei Nacht – von Luke Pomotowski gesehen

Nikolaj Beyer macht alles zum Schuhwerk

Women of Light – Beeindruckende Aktfotografie von Dani Olivier

Kategorie: News

adidas stellt sein Cold Blooded Pack vor - adidas cold blood 01
Aus Alt mach Neu: Mobilgeräte sicher bereinigen & ein iPad Mini 2 gewinnen - telekomm gewinnspiel klonblog
Sido nimmt im Eröffnungsrap der 1Live Krone die Musikbranche auseinander - 1live krone sido 05

adidas stellt sein Cold Blooded Pack vor

Aus Alt mach Neu: Mobilgeräte sicher bereinigen & ein iPad Mini 2 gewinnen

Sido nimmt im Eröffnungsrap der 1Live Krone die Musikbranche auseinander