Der Goldene Schnitt für edle Weine


Das neue Design für die weltberühmten australischen Jeanneret-Weine begeistert mit klarer Linienführung und reduzierter Form. Entwickelt wurde das Konzept von dem Studio Band aus Adelaida, das dem beeindruckenden Firmenlogo einen neuen Anstrich verpasste. Das Logo glänzt nun in vielerlei Hinsicht. Zum einen erscheint es in edlem Gold. Zum anderen stellt es das mathematische Glanzstück, den Goldenen Schnitt, dar.

Die „Göttliche Proportion“ ist dabei eine Anspielung auf prominente Verwandtschaft der Winzer, nämlich auf den genialen Le Corbusier. Einer der größten Architekten der Moderne, wollte Le Corbusier in seinen Bauwerken die Vollkommenheit der natürlichen Formen und Proportionen verewigen – den Goldenen Schnitt betrachtete er stets als das Sinnbild des Natürlichen.

Eine stilisierte Muschel steht somit für die Schönheit der Natur, die Liebe zur Perfektion in jedem Detail und gewissermaßen auch für die Familienbande. So unglaublich vielseitig und tiefsinnig kann ein scheinbar einfaches Element sein.













(via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein