Der Holzofen AGNI Hutte gewinnt japanischen Design-Preis

okamoto-wood-stove-10Vor kurzem ist in Japans Hauptstadt die Tokyo Design Week zu Ende gegangen. Und wie bei vielen anderen Designer-Messen gab es auch in Tokio einen Preis für das beste Ausstellungsstück. Allerdings geht es beim Japan Good Design Award nicht nur um die Schönheit und Ästhetik, sondern vor allem um ihre gesellschaftliche Wirkung. Gewonnen hat der Holzofen AGNI Hutte von der Firma Okamoto.

Der Holzofen ist deshalb so relevant für die japanische Gesellschaft, weil er auf Gas verzichtet und damit bei Erdbeben, Stürmen oder anderen Naturkatastrophen nicht zum Problem wird. Außerdem müssen in Japan gerade sowieso viele Koniferen abgeholzt werden, und so kann ihr Holz sinnvoll verwendet werden. Der Ofen beheizt nicht nur die Wohnung, sondern hält noch dazu Getränke warm. Außerdem kann man damit sogar eine Mahlzeit erhitzen. Beim Verbrennen geht der Ofen besonders effizient vor und hält seine Hitze sehr lange.








(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein