Der Hund Jaspe unterstützt sein Street-Performance-Herrchen

Tag für Tag steht Jorge Luís Ruiz auf dem Praça do Ferreira in seinem Wohnorts Fortaleza. Gesicht und Kleidung des jungen Südamerikaners sind in Bronze angemalt, ganz offensichtlich stellt Ruiz eine menschliche Statue dar. Zu seinem Erscheinungsbild gehört aber noch ein wichtiges Element: sein kleiner Hund Jaspe. Der hat nicht den Bewegungsdrang, den seine Artgenossen normalerweise auszeichnet, sondern sitzt still auf dem Arm seines Herrchens.

Intuitiv versteht das Hündchen, wann es sich in eine andere Pose werfen muss. So fügt sich Jaspe ganz selbstverständlich in das Kunstwerk ein, das Ruiz darstellt. Vor sechs Jahren hat der in seiner Heimat Venezuela mit seiner Street Performance angefangen. Damals war Jaspe noch ein Welpe. Weil es in Venezuela nicht so viel Geld zu verdienen gab, zog Ruiz schließlich nach Fortaleza. Auf Instagram ist er inzwischen eine kleine Berühmtheit und hat fast 88.000 Abonnenten.

https://www.instagram.com/p/Bxvb5iDF31c/?utm_source=ig_embed

https://www.instagram.com/p/Bx3eUNEFpf0/?utm_source=ig_embed

https://www.instagram.com/p/BxP1lSdHwnX/?utm_source=ig_embed

https://www.instagram.com/p/BwDBukYHRyn/?utm_source=ig_embed

https://www.instagram.com/p/Bx0-kz4Fz0A/

(via) Copyright Jorge Luís Ruiz and his dog Jaspe I Teaser Screenshot Instgram

 

 

 

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein