Der Kane Kwei Carpentry Workshop in Ghana schnitzt fantasievolle Särge


Särge sind ein heikles Thema, schließlich sind sie eng mit dem Verlust geliebter Menschen verbunden. In Teshie, einer Stadt an der Küste Ghanas, gibt es den Kane Kwei Carpentry Workshop, der äußerst ungewöhnliche Särge baut. Die sind dann beispielsweise wie Fische, Maiskolben oder Autos geformt. Denn wer sagt denn, dass die letzte Ruhestätte immer nur ein schnöder Holzkasten sein muss?

In einem kurzem Dokumentationsfilm zeigt der YouTube-Kanal Great Big Story die Köpfe hinter der ungewöhnlichen Werkstatt. Mittlerweile ist schon die dritte Familiengeneration am Ruder und führt das Erbe von Seth Kane Kwei fort, der das Unternehmen vor 65 Jahren gegründet hat. Und noch immer werden die speziellen Wünsche der Hinterbliebenen eines Verstorbenen angenommen. Dabei ist so gut wie jede Sargform möglich, die sich aus Holz schnitzen lässt. Die Werkstatt liefert Särge bis nach Europa und in die USA.

Meet the First Family of Custom Coffins



(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein