Der kleine Carter und seine Rollstuhl-Eiswagen-Verkleidung

snygo_files001-rollstuhlfahrer-halloween
Man kann davon halten, was man will, aber das US-amerikanische Verkleidungsfest Halloween wird auch bei uns von Jahr zu Jahr beliebter. Vor allem die Möglichkeit, per Maskerade in eine komplett neue Identität zu schlüpfen, ist äußerst reizvoll. Dass auch eine körperliche Beeinträchtigung nicht verhindern kann, an Halloween Spaß zu haben, zeigt der kleine Carter. Der wegen der Krankheit Spina bifida im Rollstuhl sitzende Junge bekam von seinem Vater ein besonderes Kostüm geschenkt: einen Eiswagen.

„Buster’s Ice Cream“ heißt die mobile Verkaufsstelle für kalte Süßspeisen, mit der Carter für Aufsehen sorgt. Die Reifen seines Rollstuhls bilden dabei die Vorderräder des Wagens, hinter ihm befindet sich das Fenster, aus dem der Junge (theoretisch) Eiscreme anbietet. Er selbst trägt die passende weiße Uniform mit Mütze. Das kreative Kostüm hat Carters Vater komplett allein gebaut.

https://www.youtube.com/watch?v=oB80sAgXqfY

(via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein