Der neue Honda Jazz und die 1.469.333 Legosteine

Das Autofirmen mit aufwenigen Werbespots ihre neuen Produkte anpreisen ist ja schon nichts Ungewöhnliches mehr. Damit ist vorallem die Vielfalt und das breite Spektrum an wirklich verschiedenen Spots gemeint. Ob darin nun auf die Umweltfreundlichkeit, auf neue Technologien, auf Besonderheiten oder Ähnliches eingegangen wird – nichts ist so stark umworben wie das Auto.

Ein mal wieder besonders kreativer Beitrag haben die Jungs von Honda Autralia fabriziert. Inhaltlich ist der Clip ansprechend gestaltet. Zum einen wirkt der neutrale Hintergrund in Form einer sauberen und leeren Fabrikhalle nach dem Motto: „Produktion abgeschlossen, jetzt gibts ihn zu kaufen!“. Im farblichen Kontrast dazu und ständig im Mittelpunkt ist natürlich der Honda Jazz selbst.

Für die Promotion des Autos wurden zur weiteren Visualisierung 1,469,333 Mega Blocks verwendet, die theoretisch alle in das Fahrzeug passen sollen. In dem Clip selbst wird damit auf die Geräumigkeit und Flexibilität angespielt. So sieht man zum Beispiel einen Hund der einem Ball hinterherjagt und dann zurück ins Auto springt, ein Surfbrett, dass mit einer Welle aus dem Kofferraum gleitet oder eine Krake mit Sneakern. Alles dargestellt aus den Mega Blocks, was im Prinzip an das Legoland erinnert.

http://www.youtube.com/watch?v=gR-ysA_uawU

Realisert hat das Ganze Animal Logic, eine Firma die sich vor allem mit den „Special Effects“ in Filmen oder Werbespots beschäftigt. Dieser Clip besteht aus vielen aneinandergereihten Fotos (eine Art Daumenkino) und ist mit passender Musik hinterlegt.

Dies war ein Gastartikel von Udo. Er bloggt u.a. auf dudes.at.
Falls jemand auch Interesse hat, mal einen Gastartikel hier auf dem KlonBlog zu schreiben, kontaktiert mich einfach.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein