Der neue Luftreiniger Pure Cool Link von Dyson

dyson-luftreiniger-kb-5Dyson ist ja ein Experte in Sachen heißer Luft – was keineswegs negativ gemeint ist. Mit seinem Händetrockner für öffentliche Toiletten hat das britische Unternehmen Maßstäbe gesetzt, und gerade hatten wir erst den ersten Fön aus dem Hause Dyson bei uns auf dem Blog. Kürzlich habe ich den Pure Cool Link zum Testen bekommen, einen Luftreiniger mit einer beeindruckenden Höhe von einem Meter. Der verspricht, dass er so gut wie alle Allergene und Schadstoffe aus der Luft des Raumes entfernen kann, in dem er steht.

dyson-luftreiniger-kb14
Obwohl der Pure Cool Link so hoch ist, nimmt er dank seiner schlanken Verarbeitung nur sehr wenig Fläche ein. Zudem sieht er einfach nur gut aus und macht allein als Hingucker viel her. Der Aufbau des Geräts ist recht simpel, auch der Teil, der es besonders macht, ist schnell erledigt. Der Pure Cool Link lässt sich nämlich per Smartphone steuern. Dazu installiert man einfach die zugehörige App, verbindet sich über WLAN mit dem Luftreiniger, und schon kann’s losgehen. Beim Start zeigt die App Informationen zur Luftqualität in der Umgebung an (in meinem Fall also von Berlin), und natürlich wird auch gleich der Raum analysiert, in dem das Gerät zum Einsatz kommt.

dyson-luftreiniger-kb9
Über die App lässt sich die Geschwindigkeit des Lüfters einstellen: Zehn Stufen gibt es da, wobei ich alle ab Stufe sechs schon als recht laut empfand. Außerdem kann ein Timer aktiviert werden, auch einen Nachtmodus gibt es. Im Gegensatz zu Ventilatoren hat der Pure Cool Link keine Rotoren, sondern saugt die Luft mittels eines Motors an, reinigt sie mit Hilfe zweier Filter und verteilt sie dann gleichmäßig wieder im Raum. Übrigens: Für alle, die der Verbindung zum Internet nicht trauen oder das Smartphone nicht nutzen wollen, um den Luftreiniger zu steuern, ist eine Fernbedienung Teil des Lieferumfangs.

dyson-luftreiniger-kb13
Relevant ist das Gerät wohl vor allem für alle, die unter einer Feinstauballergie leiden oder Probleme mit Pollen in der Luft haben. Aber auch bei mir fühlte sich die Luft während des Einsatzes vom Pure Cool Link immer viel frischer an als ohne – ohne dass ich lüften musste. Derzeit kostet der Pure Cool Link knapp 440 Euro bei Amazon.






Fotos Copyright by Dyson & KlonBlog.com
Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Dyson.

11 Kommentare

  1. Hallo,
    Danke, dass Sie mich auf die Luftreiniger von Dyson aufmerksam gemacht haben! Vor allem die App des Luftreinigers fasziniert mich.
    Eine Frage habe ich jedoch noch.
    Wie viel kostet das Gerät überhaupt?
    Grüsse Lukas

  2. Der Dyson Pure Cool Link ist wirklich ein ausgezeichneter Luftreiniger. Dyson hat schon oft gezeigt, dass sie wenn sie ein Projekt angehen, es absolut richtig machen (letztes Beispiel: Dysons neuer Föhn).

    Auch hier hat Dyson mal wieder zugeschlagen – meiner Meinung der beste Luftreiniger auf dem Markt und den hohen Preis wert.

  3. Mit dem Dyson Pure Cool Link hat man allgemein ein sehr hochwertiges und sehr optisch ansprechendes Gerät. Besonders die Features mit der Appsteuerung und Kontrolle gefallen mir.

    Falls das nötige Kleingeld vorhanden ist ein absolutes Muss !

  4. Sau cooler Beitrag zu diesem Luftreiniger.
    Ich bin echt fasziniert.

    Du hast den Luftreiniger super darstellen können.
    Besonders deine Bilder gefallen mir gut.
    Diese sind punktgenau und haben auch eine exzellente Qualität aufzuweisen.

    Mach weiter so!

  5. Wir haben uns einen Luftreiniger mit Ionisatorfunktion gekauft.
    Preislage ist sicher den aktuellen Angeboten entsprechend gewesen. Also ein Gerät um die 100 € meinte ich müsste schon eine recht gute Leistung bringen.
    Model De Longhi living innovation
    Wir haben uns dieses Gerät zugelegt, weil wir einerseits einen Hund haben, der auch manchmal müffelt, wenn er nass ist und andererseits neue Möbel haben, die auch riechen. Der Frühling tut sein übriges. Pollen fliegen herum und natürlich haben auch wir Hausstaub und die damit verbundenen Problemchen.
    Ich weiss, dass man lüften kann, dass man feucht auffischen kann, Madratzen wechseln bzw. mit Essigwasser abwischen kann…
    Der Hund trocknet jedoch langsam und die Möbel riechen halt. Die Mischung ist für den Hund scheinbar auch ein Problem, so ist der Luftreiniger uns gerade recht gekommen.
    Also dieses Gerät hat ein Filtersystem Kohlefilter, Hepafilter und Vorfilter, welches recht gut die Gerüche filtert. Mein erster Eindruck nach einem noch recht kurzem Nutzungszeitraum ca. 3 Tage ist jedoch recht positiv.
    Möbelgerüche werden zwar nicht endgültig genommen ist auch logisch aber vermindert.
    Also Erfahrungen mit Zigarettenrauch kann ich leider nicht mitteilen, da keiner in der Wohnung raucht. Essensgerüche werden gut entfernt. Die Zuschaltfunktion Ionisation scheint einen positiven Eindruck zu hinterlassen.
    Die Luft scheint sauberer zu sein. Da elektrische Geräte ja schon Elektrosmog erzeugen, habe ich das Gefühl dass es eine positive Wirkung hat.
    Müsste aber das Gerät noch länger in Betrieb haben und unter anderen Bedingungen testen. Mache ich z.B. mit Katzengerüchen in der Hoffnung, dass die typischen Gerüche von jungen Katerchen etwas gemildert werden bzw. der Geruch vom Katzenklo.
    Ich kann die Menschen verstehen, die empfindlich auf Gerüche reagieren, aber man sollte nicht vergessen, dass Katzenpipi und alles andere auch entsprechende Gerüche hinterlassen kann.
    nach neueren Erfahrungen bin ich gern bereit mich wieder zu melden, vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen und hilft bei einer Entscheidung weiter. 

  6. Hi,
    ich habe auch einen Luftreiniger zuhause, habe eine Hausstauballergie und damit mit dem Luftreiniger ist es viel besser geworden. Meine Nase ist freier und kann besser atmen. Wichtig ist welcher Filter, ich habe einen mit einem HEPA Filter.

  7. Sehr schöner Beitrag.
    Ein Luftreiniger ist einfach nur unersetzlich.
    Der Dyson Pure Cool Link Luftreiniger ist einfach nur genial, ich besitze ihn selber und kann ihn nur weiterempfehlen.

  8. Der Dyson ist im wahrsten Sinne sehr „Cool“ er überzeugt nicht nur durch sein ansprechendes Design, sondern auch durch seine innovative Technik und Steuerung. Wie meine Vorredner bereits erwähnten, ist es wichtig zu schauen, mit welcher Art der Luftverschmutzung man persönlich konfrontiert ist. Nicht jeder Luftreiniger filtert die selben Luftschadstoffe. Als Fazit lässt sich jedoch sagen, dass wer sich ein Gerät mit HEPA Technologie zulegt einen großen Teil der partikelförmigen Schadstoffe filtern kann. Bei Gasen sollte man immer die Aktivkohle ergänzen.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein