Der o2-Spot fürs iPhone 6 ist endlich mal selbst produziert

snygo_files002-o2-apple-iphone
Wie bei so vielen anderen Dingen ist Apple auch bei seinen Werbespot ziemlich restriktiv. Egal ob Telekom, Vodafone oder ein anderer Mobilfunk-Anbieter: Wer mit dem iPhone werben will, muss dafür einen der eigens von Apple hergestellten Clips verwenden. Als europaweit erstes Unternehmen durfte jetzt o2 einen eigenen Werbespot für das iPhone 6 produzieren. Der handelt von einer Mutter, die für ihren einschlafresistenten Sohn ein Schäfchen-Zähl-Video dreht – mit Hilfe der Slow-Motion-Funktion des Smartphones.

Entwickelt wurde der Spot von der Berliner Agentur VCCP. Angeblich hatte auch Apples Marketing-Chef Phil Schiller beim Drehbuch seine Finger mit im Spiel. o2 macht mit dem Clip nicht nur auf das iPhone 6 aufmerksam, sondern auch auf das eigene LTE-Netz, dessen Ausbau seit der Übernahme von E-Plus durch den o2-Mutterkonzern Telefónica erheblich vorangebracht werden soll.




https://www.youtube.com/watch?v=foi-hJL23Zc

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein