Der Renault Trezor ist das Konzeptauto des Jahres 2016


Jahr für Jahr basteln die Autobauer dieser Welt an neuen Designs und Weiterentwicklungen. Nicht selten kommen dabei Prototypen heraus, die dann der Öffentlichkeit präsentiert werden, aber gar nicht für den Massenmarkt gedacht sind. Beim Festival International, das noch bis zum Wochenende im Hôtel des Invalides in Paris stattfindet, wurde jetzt das schönste Konzeptauto des Jahres 2016 gewählt. Den Titel holte sich Renault mit seinem Trezor.

Der französische Autohersteller hat bei seinem E-Car-Konzept auf warme, fließende Linien gesetzt. Die breite Front wird durch C-förmige Scheinwerfer bestimmt, die Batterien werden mittels geometrisch geformter Auslässe in der Motorhaube belüftet. Viele der Ideen, die Renault in den Trezor gesteckt hat, wird man sicher demnächst in den Serienmodellen der Franzosen wiederfinden. Noch bis zum 5. Februar findet im Rahmen des Festival International die Concept Car Exhibition statt, auf der viele weitere zukunftsweisende Prototypen zu sehen sind.

Renault TREZOR : une GT électrique I Renault









Copyright by Renault

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein