Der revolutionäre Plattenspieler Wheel von Miniot


Die Schallplatte dreht sich, und wir heben langsam den Arm mit der Nadel darauf – so sah schon immer unser Bild von einem Plattenspieler aus. Das kleine niederländische Unternehmen Miniot hat jetzt ein neues Konzept entwickelt: Bei seinem Plattenspieler namens Wheel gibt es keinen Tonarm, stattdessen sind die Nadel und die dazugehörige Technik unter die Platte gewandert. Das sieht nicht nur ästhetisch aus, sondern hat auch praktische Vorteile.

Miniot is a small family business with big ideas. Our team is an inspired mix of youth and experience. Greet and Peter are the founders of Miniot, designers at heart. They’re supported by a devoted team of mechanic and electronic engineers, and communication and logistic talents.“

 

So ist die Nadel immer geschützt und kann auch nicht anstauben. Außerdem lässt sich der Plattenspieler problemlos an der Wand anbringen. Der Korpus besteht aus Mahagoni-, Walnuss- oder Kirschholz, die Sound-Ausgabe funktioniert kabellos. Eine Kickstarter-Kampagne sollte eigentlich 50.000 Euro für die Herstellung von Wheel einbringen, steht aber schon beim Dreifachen. Für 568 Euro bekommst du dein Exemplar im November, der reguläre Preis wird mit etwa 800 Euro um ein Drittel höher sein.



Introducing Wheel by Miniot

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein