Der schiefe Teller aus Osnabrück und seine Vorzüge (+GEWINNSPIEL)

schiefer-teller-kb-1
Ziemlich schräge Idee. Und mit schräg meinen wir dieses Teil: excentra – Der schiefe Teller. Auf den ersten Blick sieht man ihn seine Schief-Lage gar nicht an. Die macht sich aber dann beim Essen bemerkbar. Und das ist auch gut so. Sonst hätten wir weiterhin das Teller-Ablecken und Teller-Ausschlürfen gastronomietauglich gemacht. Beim Leeren eurer Speise vom schiefen Teller braucht ihr keine Zunge oder Hände mehr zur Hilfe, denn ihr könnt Suppen ab sofort unfallfrei und bis auf den letzten Klecks auslöffeln. Optisch brilliert excentra mit einem schlichten und eleganten Design aus hochwertigen Porzellan. Kein Wunder, dass es dafür auch den Red Dot Design Award gab. Ihr sollt euch aber selbst ein Bild von dieser schrägen Sache machen und deshalb verlosen wir auch gleich mal einige Exemplare an euch!

excentra ist der erste Suppenteller, aus dem man die Suppe ohne Kippen und Kleckern restlos auslöffeln kann. Die asymmetrische Ebene im Tellerboden sorgt für ein Abfließen der Flüssigkeit von der Mitte weg und so für unfallfreies Essen und einwandfreies Tischbenehmen.

Der Teller eignet sich auch besonders gut für die Präsentation von Fleisch oder Fisch. Aber auch andere Speisen lassen sich vorteilhaft anrichten und kommen optimal zur Geltung. Einmal drüber nachgedacht sind die Möglichkeiten schier unendlich: Dips und Saucen bleiben endlich auf ihren Platz und verteilen sich nicht auf dem gesamten Teller, die Buchstabensuppe zu bezwingen wird ein Leichtes und auch andere Leckerlis flutschen beim Schneiden nicht über den Tellerrand. Hergestellt wird der schiefe Teller von CRIMEX aus Osnabrück und dort findet man ihn sogar auch in einigen Lokalitäten.
schiefer-teller-kb-2

GEWINNSPIEL

Der Gewinn
Wir verlosen 5 Doppelsets vom schiefen Teller.

Was ihr tun müsst
Verratet uns, wie ihr den schiefen Teller entjungfern würdet! Also was für ein Gericht würde zuerst darauf landen? Schön Nudeln mit Tomatensauce, Muttis deftige Kartoffelsuppe oder eher ein top angerichtetes Steak?

Teilnahmeschluss
Ihr habt bis nächsten Freitag – 12.08.2016 – um 12 Uhr Zeit am Gewinnspiel teilzunehmen. Danach entscheidet unser Zufallsgenerator über die 5 neuen Teller-Inhaber. Also viel Glück!

**UPDATE**
Wir haben 5 Gewinner! Herzlichen Glückwunsch an Anna Nummer 1, Gerry, Anna Nummer 2, Jörn und Carmen und viel Spaß beim Löffeln! Ihr erhaltet im Laufe des Tages eine Email von uns.
excentra-winner schiefer-teller-kb-3
schiefer-teller-kb-4
schiefer-teller-kb-5
schiefer-teller-kb-6
schiefer-teller-kb-7
schiefer-teller-kb-8
Vielen Dank an excentra, für die Gewinnspiel-Preise

58 Kommentare

  1. Für mich kommt da nur ein Duett aus feiner Kokosnuss-Rahm-Suppe, leicht geschärft mit geräucherten Chiliflocken und auf der Anhöhe wartend 2-3 Süßkartoffelröstis mit Karottenstreifen und Mango Chutney in Frage…Habt ihr schon Hunger? :-)

  2. Ohne Quatsch: Mein Kleiner hat letzte Woche den Lieblingsteller zerdeppert. Und dann verlost ihr hier auf einmal Teller :D Ich mach mit, eingeweiht wird das ganze mit klassischer Hühnerbrühe.

  3. Geniale Idee nie wieder Teller kippen um an die gute Sauce zu gelangen

    Bei mir wären es zu Beginn Tortellini mit ganz viel Schinken, Sahnesauce.

  4. Als erstes würde ich eine leckere Tomtensuppe kochen und meiner Familie servieren. Unsere absoulte lieblings Vorspeise.

  5. Ein schönes Angus-Steak an Feigen-Portwein-Sauce auf Gemüsenudeln, medium gebraten. Da kann man die tolle Soße wenigstens bis zum Schluss genießen ;)

    Beste Grüße!

  6. Meine Mama macht einfach die Beste Lachs Sahne Soße. Ich würde extra die 500 km wieder nach Hause fahren, damit meine Mutter die Soße machen kann und die Soße sich dann im Teller immer schön mit den Nudeln verbindet!

  7. Liebe Carina,

    ich würde meine Lieblingssuppe – eine Kokosnuss Curry Suppe – essen. Der schiefe Teller ist eine tolle Erfindung. Ich würde ihn gerne austesten.

    Herzliche Grüße,

    Marie

  8. Ein Grillabend mit der Familie soll es sein und da gibt es Sparribs, die macht mein Mann besonders gut, und dazu Kartoffelsalat und selbstgebackenes Brot und Gurkensalat. Freue mich jetzt schon auf diesen Grillabend.

  9. Gestern habe ich noch gedacht – braucht man solche Teller…
    Nach dem Abendessen wußte ich – ja, auf jeden Fall…
    Ich würde als erstes Spätzle mit ordentlich Bratensoße von den tollen Tellern löffeln…

  10. Geniale Idee! So suppt die Sauce auch nicht immer gleich überall hin, wo sie vielleicht nicht hin soll. Super für Suppen und für Sushi (Soja-Sauce). Wieso ist da vorher noch keiner drauf gekommen?

    Egal. Ich würde mal wieder ein klassisches Drei-Komponenten-Essen auftischen: Fleisch, Kartoffeln, Gemüse. Und dann mit schöner Fleischsauce, die aber nicht ins Gemüse laufen darf! Perfekt.

  11. Ob Gemüse, Fleisch oder Fisch,
    bei diesen Tellern kommt alles auf den Tisch.
    Und ist der Teller auch etwas schief,
    für den Löffel ist er ausreichend tief.
    Diese neuartige Idee ist perfekt,
    da wird der Teller auch nicht mehr ausgeleckt.
    Drum lass ichs reimen sein
    und hoffe, bald ist ein Tellerchen mein.

    Viele Grüße

  12. Ich finde es immer am allerschadesten, wenn Jus verloren geht. Über Stunden eingekocht und den Geschmack kondensiert – und dann kriegt man nicht alles auf den Löffel, weil es blöd auf dem Teller verteilt ist :( Mein neuer schiefer Teller würde daher auf jeden Fall erstmal beweisen dürfen, wie gut er mir eine Jus zuschustern kann und dafür würde ein schönes Almmfilte mit Portweinjus darauf landen! Hmmmmnomnom.

  13. Eine hausgemachte Hühnersuppe nach Omas Rezeptbuch… damit alle Grippekranken hier wieder zu Kräften kommen …und perfekt für einen schiefen Teller :)

  14. Supercoole Idee! Auf sowas muss man erstmal kommen! :-)

    Würde die Teller mit auf den Punkt gebratenen Rinderfilet-Steaks, Kartoffelgratin und Brokolli einweihen

    Liebe Grüße vom Kreuzberger Südstern

  15. Das ist ja der absolute Wahnsinn , endlich ein Teller der mitdenkt.
    Was finde ich es lästig den Teller schief zu halten oder abzuschlecken *gg* ich selber entwickele supergerne neue gerichte und stelle sie auf meinem Blog vor, dazu gehört auch die feurige Steinpilzsuppe mit frittierten Mozzarella Bällchen, vielleicht gefällt euch ja mein rezept :

    – 1 Zwiebel
    – 700 gr Steinpilze
    – 2 Kartoffeln
    – 1/ Tl. Meerrettich
    – 200 ml trockener Weißwein
    – 400 ml Wasser
    – 2 El Rapsöl
    – 400 gr Putenbrust
    – 300 gr Mini Mozzarella
    – 2 El geriebenen Parmesan
    – 1 St Ei
    – 1 El Zucker
    – etwas Paniermehl
    – Salz und frischen Pfeffer

    4 Holz Schaschlik Spieße

    frische Kresse und etwas süße Sahne on Top

    dazu wird frisches Stangenbrot gereicht

    Die Steinpilze putzen und klein schneiden. Dann die Zwiebel und die Kartoffel in sehr kleine Würfelchen schneiden, mit den Pilzen zusammen in einem El. Öl anbraten.
    Mit dem Weißwein ablöschen, das Wasser zugeben, umrühren.
    Ca. 20 Minuten einköcheln lassen, dann mit dem Pürrierstab mixen. Den Meerrettich zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Die Putenbrust in schmale Streifen schneiden und in der Pfanne goldbraun braten.

    Die Mini Mozzarella in dem Ei wälzen, unter das Ei den Parmesan zufügen, anschließend in Paniermehl wälzen und kurz in der Pfanne mit etwas Fett braten, dann auf die Holzspieße stecken.
    nach Wunsch mit etwas Kresse und einem Schuß Sahne garnieren

    Ich würde mich wirklich riesig über diese fantastischen teller freuen
    liebe grüße
    eure carmen
    c.mans(ät)gmx.de

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein