Der TetraBIN von Sencity macht Müllentsorgung zum Spiel


In vielen Städten liegt Müll auf der Straße. Zum einen fehlt es dort oftmals an Mülleimern, und zum anderen gibt es eben diese rücksichtslosen Menschen, die ihr Zeug einfach auf den Boden werfen. Die Firma Sencity möchte etwas gegen diese urbane Verschmutzung tun und hat deshalb den TetraBIN entworfen. Der Mülleimer hat eine Außenhülle mit zahlreichen LED-Lichtern, die ein Spiel darstellt.

Die Idee der Tonne ist nämlich, dass jeder, der seinen Müll darin entsorgt, Teil des Spiel wird. Sensoren erfassen, wenn etwas hineingeworfen wird, und verwandeln den Müll in eine digitale Hundekeule. Mit der werden in der virtuellen Welt Hunde gefüttert, und wenn sie satt sind, bekommt der Entsorger einen Code angezeigt. Den kann er dann auf der Seite von Sencity eingeben und bekommt einen Preis. So wird Sauberkeit zum Spiel. Derzeit sucht der Hersteller nach Kooperationsmöglichkeiten mit Stadtregierungen und Sponsoren.

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein