Der WWF entwirft Verpackungen für natürliche Produkte

snygo_files009-wwf-just-packaging
Dem World Wildlife Fund, kurz WWF, ist sehr an Natur- und Umweltschutz gelegen. Jetzt hatte die Organisation eine großartige Idee, mit der sie uns einmal mehr auf das Thema Umweltverschmutzung aufmerksam macht. In der Kampagne just* ersetzt sie nämlich unsere chemischen Haushaltsprodukte durch ihr natürliches Äquivalent. Statt eines Glasreinigers kannst du nämlich genauso gut aufgeschnittene Zitronen benutzen, und deine Zähne werden auch mit Zimtstangen sauber.

Das Konzept für die Verpackungen ist ebenso simpel wie die Idee selbst: Verwendet werden lediglich recycelte Pappe und schwarze Tinte für die wenige Schrift. Dazu ist die Form des Produkts, das der Inhalt ersetzen soll, aus dem Paket ausgeschnitten. Zur Unterstützung der Kampagne hat der WWF in Australien ein paar Aufsteller mit der gleichen Optik im öffentlichen Raum platziert. Daraus konnten sich Passanten Zitronen, Gurken oder Zimtstangen entnehmen. Entwickelt wurde die Idee von der australischen Agentur Leo Burnett.









(via)

2 Kommentare

  1. Stimme Gerald zu. WWF ist eine hinterfragenswürdige Institution, die unter anderem von Jägern und Reichen (seit wann sind die an Umweltschutz interessiert) gegründet wurde und betrieben wird.
    Die Doku „Der Pakt mit dem Panda“ ist nur ein Beispiel.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein