Designer und das Problem mit den PSD-Dateien

designer-psd-files
Jeder Designer kennt das. Man startet ein Projekt, legt eine neue Photoshop-Datei an und benennt sie (neuer-kunde.psd). Weil man meist mehrere Entwürfe erstellt, empfiehlt es sich der Übersicht halber, neue PSD-Dateien anzulegen (neuer-kunde01.psd). Für einen Entwurf wird sich der Kunde nun aber entscheiden und dieser muss ausgearbeitet werden. Also die Übersicht behalten, weiterarbeiten und wieder umbenennen (neuer-kunde01b.psd). Der Kunde ist auch zufrieden (neuer-kunde01bfinal.psd). Nach einigen Tagen möchte er dann aber doch Entwurf 2 ausgearbeitet sehen (neuer-kunde02b.psd), um sich dann aber für eine überarbeitete Version von Entwurf 1 zu entscheiden (neuer-kunde01bfinalnew.psd). Ein Jahr später kommt er mit Änderungen an (neuer-kunde01bfinalnew2016.psd) und hinterlässt uns ein Meer aus PSD-Dateien.

designer-psd-files2
(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein