Designkonzept: Der Mirror 2.0 von Robert Grynkofki

klonblog-004-smartmirror

Was haben Uhren und Spiegel gemeinsam? Sie hatten offenbar bisher einfach viel zu wenige Funktionen. Gut, dass es inzwischen nicht nur so viele Smartwatches gibt, sondern sich auch bei den Spiegeln was tut. Wir hatten euch ja schonmal diesen Smartmirror gezeigt, aber der kann wieder nach Hause gehen, wenn wir uns mal Mirror 2.0 von Designer Robert Grynkofki angucken. Touchscreen war gestern, den bedient man mit Stimme, Gesten und Mimik. Natürlich spielt er Filme ab und Musik und zeigt einem die News und das Wetter. Er kann aber auch die Lichter dimmen und die Raumtemperatur regeln. Und vor allem sieht er auch noch gut aus. Den nehm ich!

 

 

via

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein