Lieferung mit dem Paketkopter 3.0: Bei DHL gehen Päckchen bald in die Luft

sky-port-dhl
DHL ist fleißig dabei, eine Drohne zu perfektionieren, die bald Päckchen und Pakete an die entlegendsten Orte bringen wird. Die bereits dritte Generation wurde einem erfolgreichen Test unterzogen. Der Paketkopter 3.0 war im oberbayerischen Reit im Winkl im Einsatz und hat dort Anfang des Jahres eine spezielle Packstation angeflogen und beliefert, sogar Lieferungen für „echte“ Privatkunden waren dabei.

Nur acht Minuten hätten die Lieferungen von Medikamenten und Sportartikeln gebraucht, 1.200 Meter Höhe hin zur Alm musste der Paketkopter dafür meistern. Ein Auto hätte für die gleiche Lieferung mindestens eine halbe Stunde gebraucht. Bemerkenswert ist, dass der deutsche Paketdienstleister tatsächlich der erste auf der Welt ist, dem so ein Service gelungen ist. In den nächsten Monaten werden zusammen mit Experten von der RWTH Aachen erst einmal die Daten ausgewertet, die bei den rund 130 Flügen mit automatischen Be- und Entladungen zusammengekommen sind. Und dann soll auch schon ausprobiert werden, wie sich dieser Service im urbanen Raum macht. Wir warten mit Spannung darauf.


Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein