Die Band Leningrad nimmt in einem Musikvideo ein Zirkus-Gebäude auseinander


Geschichten ergeben normalerweise am meisten Sinn, wenn sie von vorne erzählt werden. Die russische Band Leningrad hat jetzt aber ein Video zu ihrem Song „Kolschik“ veröffentlicht, in dem die Handlung erst am epischen Ende einsetzt – und sich erst nach und nach aufklärt, wie ein ganzes Zirkus-Gebäude in Flammen aufgehen konnte. Das Ganze ist nämlich eine Verkettung von vielen Zufällen.

Teil der rasanten Handlung sind eine zwielichtige Geldübergabe, ein kopulierendes Paar, ein blutrünstiger Tiger und ein Sonderkommando der Polizei. Einige Szenen sind durchaus brutal und nichts für schwache Nerven. Ein YouTuber hat übrigens das Video rückwärts laufen lassen und somit die Handlung in die richtige Reihenfolge gebracht. Entstanden ist das Video aus der Zusammenarbeit der Filmstudios Fancy Shot und Versus Pictures. Die Band Leningrad existiert seit 1997, seit 2010 steht eine Frau am Mikrofon.

Ленинград — Кольщик

Und hier in der richtigen Reihenfolge

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein