Die besten / schlechtesten Logoänderungen 2009

Die Design Agentur Under Consideration hat mit zahlreichen Usern ein Ranking erstellt, welches die besten Änderungen, und eben auch die schlechtesten des Jahres 2009 aufführt. Und klar, über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, und mein persönliches Ranking würde komplett anders aussehen, aber interessant ist es schon, wie Profis das ganze sehen.

Deshalb hier einfach mal die Top drei. Also die besten Corporate Brands Änderungen aus dem Jahr 2009:

Platz 3: Nickelodeon, ein weltweit ausstrahlender Kindersender. Die Logoänderung … äusserst unspektakulär.

Platz 2: Das neue offizielle Logo der Stadt Melbourne. Wirklich cool geworden, finde ich.

Platz 1: Geht an die neuen Logos von AOL. Ich persönlich kann jedoch mit denen rein garnichts anfangen.

Und nun zu den schlechtesten, oder am wenigsten gelungenen Logoänderungen des Jahres:

Platz 3: Das Logo der US-amerikanischen Privatarmee „Blackwater“, die sich bestimmt aus Imagegründen in „Xe“ unbenannt haben. Und ich find’s eigentlich gar nicht schlecht, das neue Logo.

Platz 2: Geht an das neue Logo des MSN-Portals. Meiner Meinung wirklich nicht besonders gelungen.

Platz 1: Das schlechteste Logo 2009 geht (zumindest nach diesem Ranking) an Microsofts Suchmaschine Bing. Und nein, so schlecht finde ich es eigentlich auch nicht.

Das waren also logomässig die Top und Flops des Jahres. Dass eine gewisse Microsoft-Abneigung mit dazu geführt hat, dass die beiden schlechtesten Logos aus Redmond kommen, nehme ich mal stark an. Aber das gehört natürlich auch zum Logo dazu … die Assoziationen und Erfahrungen, die man mit dem Unternehmen dahinter macht oder gemacht hat.

Insofern ist das natürlich keine objektive und abschliessende Liste. Und trotzdem mal ganz interessant zu sehen, wie so ein Ranking dann letztendlich aussehen kann.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein