Die besten Werbespots der großen Tech-Unternehmen zum Super Bowl


Was war das doch für ein spannender Super Bowl letzte Nacht. Erstmals überhaupt eine Overtime, die Patriots holen 25 Punkte auf und gewinnen noch – angesichts der Dramatik am Ende gerieten die traditionell sehr einfallsreichen Werbespots in Vergessenheit, die während der Halbzeitpause im US-Fernsehen ausgestrahlt wurden. Eine Zusammenstellung zeigt uns zumindest nochmal die Clips, die von den großen Tech-Unternehmen geschaltet wurden.

T-Mobile etwa schickte Justin Bieber ins Rennen, der uns die Geschichte des Jubels nach einem Touchdown erklärt hat. Google bewirbt seinen smarten Sprachassistenten Google Home, Nintendo hat die neue Spielekonsole Switch und das Game „Legend of Zelda: Breath of the Wild“ im Programm, und der Webhoster Godaddy spickt seinen Spot mit zahlreichen Referenzen auf Internet-Memes. Intel hat sich sogar die Dienste des Patriots-Quarterbacks Tom Brady sichern können, dessen eigentlich ganz normaler Alltag im 360-Grad-Replay-Modus richtig cool rüberkommt.

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein