Die Bibliothek von Kansas City sieht aus wie ein Bücherregal

Viele Bibliotheken sind in eindrucksvollen Gebäuden untergebracht – so auch die Kansas City Public Library. Ein viel größerer Hingucker ist allerdings ihr Parkhaus. Dessen Fassade besteht nämlich aus riesengroßen Nachbildungen von Büchern. Insgesamt 22 Schmöker sind es, die zudem von den Bewohnern der Stadt ausgewählt wurden. Unter anderem sind „Der Herr der Ringe“, „Romeo und Julia“ und „Fahrenheit 451“ vertreten.

Jedes Buch ist rund 7,60 Meter lang und 2,70 Meter hoch und besteht aus Aluminium. Errichtet wurde das Parkhaus, das als Community Bookshelf bekannt ist, im Jahr 2004. Damit ist es fast 90 Jahre jünger als das Hauptgebäude, das schon seit 1895 steht. Das Bedürfnis für ein Parkhaus kam auf, weil immer mehr Autos in die Innenstadt von Kansas City kamen und der Verkehr immer dichter wurde. Somit dürfen in der Garage also nicht nur Besucher der Bibliothek parken.





(via) Copyright The Kansas City Public Library

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein