Die bunte Ali Cola für mehr Toleranz

Cola ist immer braun, daran haben wir uns gewöhnt, und das wird sich wohl auch nicht ändern. Das Hamburger Unternehmen Ali Cola bietet das Getränk jetzt aber in sechs verschiedenen Färbungen an – wobei der Geschmack bei allen der gleiche ist. Mit seiner bunten Produktpalette will Aydin Umutlu, der Gründer von Ali Cola, ein Zeichen gegen die fortschreitende Fremdenfeindlichkeit setzen.

Auf die Idee kam Umutlu im Jahr 2012, als er die üblen Thesen von Thilo Sarazin hörte, nach denen beispielsweise die Intelligenz eines Menschen von seinem Erbgut abhängig sei. Also ließ Umutlu Cola in sechs Farben entwickeln, um damit die Vielfalt menschlicher Hautfarben widerzuspiegeln. Mit den Einnahmen aus dem Verkauf der Getränke soll das Projekt Kiron unterstützt werden, das Flüchtlingen ermöglicht, online zu studieren. Zu haben ist Ali Cola zunächst in Berlin und Hamburg sowie auf der Homepage des Unternehmens.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein