Die Dictador Art Masters betreiben ein Street-Art-Museum im kolumbianischen Dschungel

Wer würde auf die Idee kommen, mitten im Dschungel ein Museum einzurichten? Die Antwort: die kolumbianische Kunst-Community Dictador Art Masters! Die hat gerade eine alte Rum-Destillerie in Beschlag genommen, die sich im Niemandsland zwischen der Sierra Nevada de Santa Marta und der Sierra Perijá befindet. Die nächste Stadt ist mehrere Stunden entfernt, trotzdem entsteht dort gerade das Projekt #ArtDistilled – ein Graffiti-Museum im kolumbianischen Urwald.

Street Artists aus aller Welt haben die Gelegenheit, die riesigen Tanks, Rohre und Ziegelmauern der Destillerie mit ihren Werken zu versehen. Im vergangenen Jahr entstand der erste Schwung an Murals, die unter anderem von Stinkfish, D*Face und Toxicomano stammen. Gerade hat die zweite Runde begonnen, wobei der Brasilianer Cranio den Anfang gemacht hat. Im Laufe des Jahren werden viele weitere Künstler einen Beitrag zum einzigartigen Projekt #ArtDistilled leisten.
















(via) Copyright  Dictador Art Masters

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein