Die Drippy Pots von Brian Giniewski


Ungewöhnliche Blumentöpfe stellt der US-amerikanische Keramik-Künstler Brian Giniewski her. Die Farbe auf seinen Gefäßen sieht so aus, als wäre sie flüssig und würde jeden Moment auf die Oberfläche tropfen, auf der sie stehen. Diesen Look bekommt Giniewski hin, indem er die Blumentöpfe mit einer speziellen Glasur bestreicht, die im Brennofen zu Tropfen zerschmilzt. Einen zusätzlichen Hingucker liefern die zum Teil wild zusammengemischten Farben, die er benutzt.

Giniewski lebt seit Mai 2016 in Philadelphia und hat sich dort ein nettes Studio eingerichtet. Weil seine bunten Blumentöpfe aber so gut ankommen, benötigt er mehr Platz. Um sich den Umzug in ein größeres Studio zu finanzieren, hat er eine Kampagne auf Kickstarter ins Leben gerufen. Und bei der sieht es gut aus: Von den rund 13.900 Euro, die Giniewski benötigt, sind schon 10.200 Euro zusammengekommen. Für Backer gibt es übrigens seine Drippy Pots als Belohnung.








(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein