Die „Edible Ensembles“ von Gretchen Röehrs sehen zum Anbeißen aus

Die „Edible Ensembles“ von Gretchen Röehrs sehen zum Anbeißen aus 1

Was Claudia Schiffer – „Cloodia“ – für Karl Lagerfeld, ist für andere Gemüse. Jup, immer mehr Modezeichner verquicken Food und Fashion zu visuellem Hochgenuss. Du erinnerst dich vielleicht an Meredith Wing und ihre knackigen Musen oder an die Haute Couture aus ganz banalem Zeug von Edgar Artis.

Ceci n’est pas un dress.”

Auch die Illustratorin Gretchen Röehrs kleidet ihre Models auf dem Papier lieber ungewöhnlich. Statt Samt und Seide hüllt sie ihre „Edible Ensembles“ (Amazon-Link) am liebsten in Bananenschale oder Apfelringe. Was ihre essbaren Modezeichnungen von anderen anhebt? Eine feine Feder, die nicht nur die Silhouette vorgibt, sondern aus der stets auch ein amüsanter Spruch fließt. Wahrlich unterhaltsam. Das schmeckt uns.

Die „Edible Ensembles“ von Gretchen Röehrs sehen zum Anbeißen aus 2
Die „Edible Ensembles“ von Gretchen Röehrs sehen zum Anbeißen aus 3
Die „Edible Ensembles“ von Gretchen Röehrs sehen zum Anbeißen aus 4
Die „Edible Ensembles“ von Gretchen Röehrs sehen zum Anbeißen aus 5
Die „Edible Ensembles“ von Gretchen Röehrs sehen zum Anbeißen aus 6
Die „Edible Ensembles“ von Gretchen Röehrs sehen zum Anbeißen aus 7
Die „Edible Ensembles“ von Gretchen Röehrs sehen zum Anbeißen aus 8
Die „Edible Ensembles“ von Gretchen Röehrs sehen zum Anbeißen aus 9
Die „Edible Ensembles“ von Gretchen Röehrs sehen zum Anbeißen aus 10
Die „Edible Ensembles“ von Gretchen Röehrs sehen zum Anbeißen aus 11
Die „Edible Ensembles“ von Gretchen Röehrs sehen zum Anbeißen aus 12
Die „Edible Ensembles“ von Gretchen Röehrs sehen zum Anbeißen aus 13
Die „Edible Ensembles“ von Gretchen Röehrs sehen zum Anbeißen aus 14
(via) Copyright  Gretchen Röehrs

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein